Angebote zu "Nicht" (297 Treffer)

Kategorien

Shops

LU

LU

20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

LU steht für Ludwigshafen und Ludwigshafen für alle Städte dieser Art. Städte ohne das symmetrische Gesicht der Schönheit und ohne offensichtliche Glücksversprechen. Städte, an denen man ohne Bedauern vielspurig vorüberfährt, auf direktem Weg zum Ort der Wahl. Es braucht indes kein Ziel, um anzukommen und deshalb will dieses Buch die Ausfahrt nehmen, hinein nach Ludwigshafen, hinein ins Herz der Stadt. Es stattet ihr einen Besuch ab, der es in sich hat, weil er Fragen stellt, Antworten sucht und Inspiration findet. Philosophen, Schriftsteller, Architekten, Künstler, Journalisten und Dichter porträtieren die Stadt von innen und von außen, begegnen ihr als Reisende, Ortskenner, Ausländer oder Liebhaber. Kurzweilig und unterhaltsam erzählen sie in Glossen, Essays, Reportagen, Zeichnungen, Fotostrecken und Kurzgeschichten von ihren Erlebnissen - dem was ist und auch dem, was sein könnte. Sie zeigen, dass Inspiration im Alltag entsteht und dass sie diesen Alltag mit Leben, Seele, Sinn und Geist versorgt. Was also sucht ein Pariser in Ludwigshafen und warum fährt eine Berlinerin zum Tangotanzen an den Rhein? Was bleibt von einer Stadt, wenn wir sie nicht sehen können, weshalb ist es eine Chance David und nicht Goliath zu sein und womit sorgt Ernst Bloch für gute Aussichten? Das Wesen und die Möglichkeiten einer Stadt, sie erschließen sich vor allem zwischen den Zeilen - das gilt in Ludwigshafen wie überall.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Zweieinhalb Jubiläen
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Zweieinhalb Jubiläen" - was soll das heißen, kann man ein halbes Jubiläum feiern und dazu noch gleich zwei andere? Im Jahr 2018 blickt die Hochschule Ludwigshafen am Rhein und ihr Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen zurück auf drei Daten:Im Jahr 1948, vor siebzig Jahren, wurde in Speyer die "Evangelische Schule für kirchlichen und sozialen Dienst" gegründet, aus der 1950 das "Seminar für Sozialberufe" hervorging. Es wurde 1963 zur "Höheren Fachschule für Sozialarbeit" aufgewertet und zog im April 1970 in den Neubau Maxstraße 29 nach Ludwigshafen am Rhein um.Im Jahr 1968 erfolgte am 9. September die feierliche Grundsteinlegung für den "Neubau Höhere Fachschule mit Gymnastikhalle und Wohnheim". Ein solches Baudatum würde man wohl nicht feiern, wenn es nicht im Kontext der anderen Jubiläen stünde. Insofern bezeichnen wir das symbolisch als "halbes Jubiläum".Im Jahr 2008 wurde die "Evangelische Fachhochschule Ludwigshafen - Hochschule für Sozial- und Gesundheitswesen" aufgelöst und ihre Studiengänge zum 1. März in den neuen Fachbereich IV Sozial- und Gesundheitswesen der staatlichen Fachhochschule Ludwigshafen überführt. Die Hochschule Ludwigshafen am Rhein hat nach zehn Jahren zugleich Anlass, ihre Vergrößerung durch den Fachbereich IV Sozial- und Gesundheitswesen zu feiern. Der Fachbereich nutzt seinerseits die Gelegenheit, sich auf siebzig Jahre Ausbildung in Sozialer Arbeit, fast fünfzig Jahre akademisches Wirken in der Maxstr. 29 und zehn Jahre seiner Existenz zu besinnen.Aus diesen Anlässen soll in der vorliegenden Jubiläumsschrift etwas von der Entwicklung dieser aufeinander aufbauenden Bildungsinstitutionen sichtbar und gesichert werden: Der erste Teil umfasst eine Art "Chronik". Den zweiten Teil bestimmen persönliche Sichtweisen und biografische Zugänge, u.a. in Zeitzeugeninterviews. Im dritten Hauptteil finden sich Darstellungen der Studiengänge des Fachbereichs und seiner Vorgängerinstitutionen aus Sicht der Studiengangsverantwortlichen und ehemaliger Studierender. Hinzu kommen Beiträge zu Besonderheiten des Fachbereichs.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Zweieinhalb Jubiläen
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

"Zweieinhalb Jubiläen" - was soll das heißen, kann man ein halbes Jubiläum feiern und dazu noch gleich zwei andere? Im Jahr 2018 blickt die Hochschule Ludwigshafen am Rhein und ihr Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen zurück auf drei Daten:Im Jahr 1948, vor siebzig Jahren, wurde in Speyer die "Evangelische Schule für kirchlichen und sozialen Dienst" gegründet, aus der 1950 das "Seminar für Sozialberufe" hervorging. Es wurde 1963 zur "Höheren Fachschule für Sozialarbeit" aufgewertet und zog im April 1970 in den Neubau Maxstraße 29 nach Ludwigshafen am Rhein um.Im Jahr 1968 erfolgte am 9. September die feierliche Grundsteinlegung für den "Neubau Höhere Fachschule mit Gymnastikhalle und Wohnheim". Ein solches Baudatum würde man wohl nicht feiern, wenn es nicht im Kontext der anderen Jubiläen stünde. Insofern bezeichnen wir das symbolisch als "halbes Jubiläum".Im Jahr 2008 wurde die "Evangelische Fachhochschule Ludwigshafen - Hochschule für Sozial- und Gesundheitswesen" aufgelöst und ihre Studiengänge zum 1. März in den neuen Fachbereich IV Sozial- und Gesundheitswesen der staatlichen Fachhochschule Ludwigshafen überführt. Die Hochschule Ludwigshafen am Rhein hat nach zehn Jahren zugleich Anlass, ihre Vergrößerung durch den Fachbereich IV Sozial- und Gesundheitswesen zu feiern. Der Fachbereich nutzt seinerseits die Gelegenheit, sich auf siebzig Jahre Ausbildung in Sozialer Arbeit, fast fünfzig Jahre akademisches Wirken in der Maxstr. 29 und zehn Jahre seiner Existenz zu besinnen.Aus diesen Anlässen soll in der vorliegenden Jubiläumsschrift etwas von der Entwicklung dieser aufeinander aufbauenden Bildungsinstitutionen sichtbar und gesichert werden: Der erste Teil umfasst eine Art "Chronik". Den zweiten Teil bestimmen persönliche Sichtweisen und biografische Zugänge, u.a. in Zeitzeugeninterviews. Im dritten Hauptteil finden sich Darstellungen der Studiengänge des Fachbereichs und seiner Vorgängerinstitutionen aus Sicht der Studiengangsverantwortlichen und ehemaliger Studierender. Hinzu kommen Beiträge zu Besonderheiten des Fachbereichs.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Jugendliche als Zielgruppe - Jugendszenen als A...
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule (-), Sprache: Deutsch, Abstract: Selten war es für ein Unternehmen schwieriger, seine Produkte oder Dienstleistungenabzusetzen, als heute. Die Unternehmen sehen sich seit dem Ende dersechziger Jahre mit gesättigten Märkten (Käufermärkten) konfrontiert. Märkten,in denen das herrschende Angebot die Nachfrage übersteigt. Das heißt, sie habenaufgrund dieses Überangebotes zunehmend Schwierigkeiten, ihre jeweiligenProdukte oder Dienstleistungen abzusetzen, da die Kunden die Chancehaben, aus einer Vielzahl von Möglichkeiten jeweils das aus ihrer Sicht optimaleProdukt auszuwählen.1Zur Erreichung unternehmerischer Ziele, wie z.B. Absatzsicherung bzw. Absatzsteigerung,ist deshalb eine Markt- bzw. Abnehmerorientierung nötig. Es ist notwendig,Unternehmen marktbezogen zu steuern,2 sie "[...] vom Absatzmarkt herzu führen."3 Diese marktbezogene Steuerung beschränkt sich nicht nur auf dieoptimale Befriedigung vorhandener Kundenwünsche, sondern versucht auchsystematisch den Bedarf und das Kaufverhalten der Nachfrager zu beeinflussen.4 Im Rahmen strategischer Überlegungen werden Nachfrager sowie potentielleAbnehmer von Unternehmen aktiv ins Ziel genommen, mit der Intention,sie zu eigenen Kunden, zu Konsumenten der vom jeweiligen Unternehmungangebotenen Leistung zu machen.Eine Zielgruppe5, die für Unternehmen immer mehr an Bedeutung gewinnt, istdie Gruppe der Jugendlichen. Sie steht im Mittelpunkt dieser Arbeit.Zum einen soll in dieser Seminararbeit diese Zielgruppe definiert und damitfassbar gemacht werden, zum anderen beschäftigt sie sich mit der Suche nacheinem Ansatzpunkt für das Marketing zur Bearbeitung dieser Zielgruppe.1 Vgl. Bruns, J.: Direktmarketing, Ludwigshafen 1998, S. 15ff.Becker, J,: Marketingkonzeption, München 1998, S. 1.2 Vgl. Bruns, J.: Direktmarketing, Ludwigshafen 1998, S. 15ff.3 Weis, C.: Marketing, Ludwigshafen 1999, S. 17.4 Vgl. Meffert, H.: Marketing, Wiesbaden, 2000, S. 12.5 Zum Begriff Zielgruppe vgl. Weis, C.: Marketing, Ludwigshafen 1999, S. 409.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Jugendliche als Zielgruppe - Jugendszenen als A...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule (-), Sprache: Deutsch, Abstract: Selten war es für ein Unternehmen schwieriger, seine Produkte oder Dienstleistungenabzusetzen, als heute. Die Unternehmen sehen sich seit dem Ende dersechziger Jahre mit gesättigten Märkten (Käufermärkten) konfrontiert. Märkten,in denen das herrschende Angebot die Nachfrage übersteigt. Das heißt, sie habenaufgrund dieses Überangebotes zunehmend Schwierigkeiten, ihre jeweiligenProdukte oder Dienstleistungen abzusetzen, da die Kunden die Chancehaben, aus einer Vielzahl von Möglichkeiten jeweils das aus ihrer Sicht optimaleProdukt auszuwählen.1Zur Erreichung unternehmerischer Ziele, wie z.B. Absatzsicherung bzw. Absatzsteigerung,ist deshalb eine Markt- bzw. Abnehmerorientierung nötig. Es ist notwendig,Unternehmen marktbezogen zu steuern,2 sie "[...] vom Absatzmarkt herzu führen."3 Diese marktbezogene Steuerung beschränkt sich nicht nur auf dieoptimale Befriedigung vorhandener Kundenwünsche, sondern versucht auchsystematisch den Bedarf und das Kaufverhalten der Nachfrager zu beeinflussen.4 Im Rahmen strategischer Überlegungen werden Nachfrager sowie potentielleAbnehmer von Unternehmen aktiv ins Ziel genommen, mit der Intention,sie zu eigenen Kunden, zu Konsumenten der vom jeweiligen Unternehmungangebotenen Leistung zu machen.Eine Zielgruppe5, die für Unternehmen immer mehr an Bedeutung gewinnt, istdie Gruppe der Jugendlichen. Sie steht im Mittelpunkt dieser Arbeit.Zum einen soll in dieser Seminararbeit diese Zielgruppe definiert und damitfassbar gemacht werden, zum anderen beschäftigt sie sich mit der Suche nacheinem Ansatzpunkt für das Marketing zur Bearbeitung dieser Zielgruppe.1 Vgl. Bruns, J.: Direktmarketing, Ludwigshafen 1998, S. 15ff.Becker, J,: Marketingkonzeption, München 1998, S. 1.2 Vgl. Bruns, J.: Direktmarketing, Ludwigshafen 1998, S. 15ff.3 Weis, C.: Marketing, Ludwigshafen 1999, S. 17.4 Vgl. Meffert, H.: Marketing, Wiesbaden, 2000, S. 12.5 Zum Begriff Zielgruppe vgl. Weis, C.: Marketing, Ludwigshafen 1999, S. 409.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Anne Spiegel
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Anne Spiegel ( 15. Dezember 1980 in Leimen (Baden)) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen). Sie wuchs in Speyer und Ludwigshafen auf und machte 2000 das Abitur. Anschließend studierte sie bis 2007 Politik, Philosophie und Psychologie in Mannheim, Darmstadt, Salamanca und Mainz. Von 2008 bis 2010 war sie als Sprachlehrerin bei Berlitz in Mainz, Mannheim und Heidelberg tätig. Spiegel gehörte von 1999 bis 2002 dem Landesvorstand der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz an, davon zwei Jahre als Vorstandssprecherin. Danach gehörte sie bis 2004 dem Bundesvorstand der Grünen Jugend an. Bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz 2006 war sie Direktkandidatin im Wahlkreis Ludwigshafen am Rhein II und auf Listenplatz 7 von Bündnis 90/Die Grünen, wurde jedoch nicht gewählt. Fünf Jahre später wurde sie bei der Landtagswahl 2011 als Abgeordnete gewählt. Sie war Kandidatin im Wahlkreis Speyer, zog jedoch über die Liste (Listenplatz 3) von Bündnis 90/Die Grünen in den rheinland-pfälzischen Landtag ein. Dort wurde sie zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Mit Versen gesagt
10,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Kurt Würthner, geboren am 5. Februar 1944 in Ludwigshafen/Rh., gelernter Feinmechaniker, Restaurator für Waffen, Dipl.-Sozialarbeiter, Dipl.-Psychologe und approbierter Psychotherapeut (Studium an der Universität Heidelberg), arbeitet seit 30 Jahren als Psychologe und Psychotherapeut in der Stiftung Rehabilitation Heidelberg (SRH-Gruppe), neben beruflichen Interessen Vorlieben für Lyrik, Geschichte und Archäologie, außerdem Engagement für die Pflege und Erhaltung der deutschen Schrift (Current und Sütterlin) und deren Schreibregeln, auf daß diese nicht gänzlich in Vergessenheit geraten, Teilnahme an verschiedenen Anthologien.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Bekehren, Betreuen, Beteiligen - Kirche, Verein...
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch bietet eine detaillierte Studie über die kirchliche Vereinskultur, den Zusammenhang zwischen parochialen Modellen, theologischen Schulen und Kirchbau-Konzepten und nicht zuletzt über die Verhältnisse in der jungen Stadt Ludwigshafen im genannten Zeitraum. Besondere Aktualität haben die Kapitel, die sich mit dem bürgerlichen Engagement der 1920er Jahre befassen und mit der Zerschlagung dieses Engagements durch Anhänger der nationalkirchlichen Richtung der Deutschen Christen. Aktuell gibt es keine ähnlich quellenreiche Fallstudie des liberalen evangelischen Vereinswesens in Deutschland.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Mit Versen gesagt
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Kurt Würthner, geboren am 5. Februar 1944 in Ludwigshafen/Rh., gelernter Feinmechaniker, Restaurator für Waffen, Dipl.-Sozialarbeiter, Dipl.-Psychologe und approbierter Psychotherapeut (Studium an der Universität Heidelberg), arbeitet seit 30 Jahren als Psychologe und Psychotherapeut in der Stiftung Rehabilitation Heidelberg (SRH-Gruppe), neben beruflichen Interessen Vorlieben für Lyrik, Geschichte und Archäologie, außerdem Engagement für die Pflege und Erhaltung der deutschen Schrift (Current und Sütterlin) und deren Schreibregeln, auf daß diese nicht gänzlich in Vergessenheit geraten, Teilnahme an verschiedenen Anthologien.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot